Das Soziale in Medizin und Gesellschaft – Aktuelle Megatrends fordern uns heraus

Megatrends muss man nicht voraussehen – sie sind da und zeigen Veränderungen auf, die uns schon lange prägen und noch weiter prägen werden. Megatrends sind gesellschaftliche Entwicklungen, die langfristig und tiefgreifend unsere sozialen, politischen und ökonomischen Verhältnisse verändern. Typische Megatrends sind zum Beispiel Globalisierung, Individualisierung, Urbanisierung, Digitalisierung und Global Aging. Diese Megatrends beeinflussen uns, unser soziales Miteinander, unsere Gesundheit und die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung in vielfältiger Weise und mit ganz neuen Dynamiken. Die 56. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) macht das zum Thema und lotet Chancen und Barrieren dieser Entwicklungen aus. Dabei werden klassische sozialmedizinische Themen unter diesen Blickwinkeln neu reflektiert. Es werden aktuelle Aspekte, wie z.B. Chancen von E-Health-Interventionen, Herausforderungen bei der Versorgung von Flüchtlingen, Prävention von Demenzen oder Sicherstellung der Gesundheitsversorgung auf dem Lande – um nur einige zu nennen – aufgegriffen.

Anmeldeformulare
Zielgruppen in folgenden Bereichen
  • Sozialmedizin und Prävention
  • Epidemiologie
  • Versorgungsforschung
  • Versorgungsplanung
  • Allgemeinmedizin
  • Altersmedizin
  • Pflege und Pflegewissenschaften
  • Öffentlicher Gesundheitsdienst
  • Dienstleister Gesundheitsmanagement
  • Sozialarbeit
  • Psychische Gesundheit
  • E-Health & Digitalisierung in der Medizin
  • Genderperspektiven
Ansprechpartner
KUKM The professional conference organizers.

Interessierte Firmen erhalten sehr gern weitere Informationen bei:

Kongress- und Kulturmanagement GmbH
Antje Sauter
Rießnerstraße 12 B
99427 Weimar
www.kukm.de

Telefon +49 3643 2468 157
E-Mail: info@dgsmp2020-leipzig.de
Internet: www.dgsmp2020-leipzig.de

Aussteller und Sponsoren

Wir bedanken uns bei den Unterstützern dieses Kongresses. Ohne ihr Engagement wäre dieser Kongress nicht möglich.

  • AOK Bundesverband
  • Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde
  • Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung
  • Georg Thieme Verlag KG
  • Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG
  • Robert Koch-Institut - Abteilung für Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring
  • Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V.
  • TUCed GmbH
  • Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH

Weitere Kongresse

Sport, Medicine and Health Summit - 29. - 31.10.2020, Hamburg